10. Mai 2016

Die Zukunft von Anime on Demand

Kommentarzeit:10.05.2016 - 18:43 10.05.2016 - 18:43
Wie bereits bekannt ist, wird demnächst eine neue Streamingplattform an den Start gehen. Die Plattform AKIBA PASS aus dem Hause peppermint wirbt mit vielen namenhaften Animeserien aus dem eigenen Hause, sowie auch aus dem Hause Kazé. Da kommt natürlich zwangsläufig die Frage auf, was passiert mit Anime on Demand, der Plattform von Kazé?
 
Zu dieser Frage hat Kazé in einer Pressemitteilung Stellung genommen. So wird es sich lediglich um eine Zusammenarbeit der beiden Publisher handeln, um der Streamingplattform von peppermint zu einem guten Start zu verhelfen. Kazé wird auch in Zukunft das Angebot seiner hauseigenen Streamingplattform erweitern. Zudem sind auch bereits Animeserien von peppermint auf Anime on Demand zu sehen. Zusätzlich soll der Download der Animeserien aus dem Hause Kazé nur über die eigene Plattform möglich sein. Somit können sich Abonnenten des Streamingdienstes von peppermint nur ausgewählte Animeserien von Kazé anschauen und nicht herunterladen.
 
Die beiden großen Publisher Kazé und peppermint wollen sich so gegenseitig unter die Arme greifen, um Animes für die Deutschen Fans legal als Stream anbieten zu können.
 
Quelle: Redaktion
 

Bildmaterial

Bildtitel: Kazé-Logo
Bildquelle: Kazé
Datum: 2016

 


Verwandte Newsmeldungen:


Diesen Inhalt merken:





 
Kommentare (0) | Druckversion | Empfehlen | 1.413 Klicks | Deathrays
 

 

Neue Forenbeiträge

Letzte Forenbeiträge

Facebook Fan?



Umfrage

An welchen Orten habt ihr bereits Mangas gelesen?
Im Wald
33.3% 
In der Schule
16.7% 
Auf einem Schiff
16.7% 
Am Pool
16.7% 
Im Flugzeug
16.7% 
In einer Wüste
0% 
Stimmen: 6
Umfrage beendet!

Anzeige